Adresse

Swiss Life Select
Deutschland GmbH

Swiss-Life-Platz 1

30659 Hannover

Telefon: 0800-5 20 20 10

E-Mail: info@swisslife-select.de

Mandantenportrait: Simon Blume

„Für uns gehört unser Finanzberater dazu!“

Simon Blume ist der ideale Nachbar und Freund, denn wenn es irgendwo im Hause klemmt, ist er umgehend zur Stelle. Abgesehen davon ist der angestellte Gas-Wasser-Installateur äußerst sympathisch, beliebt und vorausschauend wie kein Zweiter. Im allerbesten Alter von 43 Jahren hat Herr Blume für sich und seine Familie bereits ein optimales Absicherungspaket mit seinem Finanzberater Oliver Klages zusammengestellt.

Redaktion: Herr Blume, hatten Sie früher schon Kontakt zu Finanzberatern?

Simon Blume: Ja, schon, aber die haben keinen Komplett-Check bei mir gemacht, sondern mir hier und da mal was vermittelt. Die größte Investition habe ich 2006 mit der Finanzierung meines Hauses getätigt.

 

Redaktion: Kannten Sie Ihren Berater Oliver Klages da schon?

Simon Blume: Ja, wir kennen uns schon mehr als 15 Jahre durch den Fußball. Wir haben aktiv in einer Mannschaft gespielt und tun das noch heute, wobei Olli als jüngeres Kaliber bei unserer Ü-32 eher aushilft.

 

Redaktion: Aber die Haus-Finanzierung haben Sie nicht mit ihm geregelt?

Simon Blume: Nein. Aber ich wusste sehr genau, was ich wollte: einen Kaufpreis, der zu meinen Einkommensverhältnissen passt und eine realistische Finanzierung, die ich auch dauerhaft bedienen kann. Olli kam allerdings in dieser Zeit mit dem Vorschlag auf mich zu, doch mal meine kompletten Finanzen zu checken, um Einsparpotential zu ermitteln. Das haben wir dann auch gemacht und ich musste feststellen, dass es bei mir in der Grundabsicherung an alle Ecken und Enden fehlt: Risiko-Lebensversicherung, Krankentagegeld-Versicherung etc.

 

Redaktion: Konnten Sie durch die Beratung von Herrn Klages schon Geld einsparen, das Sie ggfs. sogar schon wieder reinvestiert haben?

Simon Blume: Ja, wir haben einen unrentablen Aktienfonds aufgelöst und das Geld gleich wieder ins Haus gesteckt. Das ist ja ein „lebender“ Gegenstand, da muss immer wieder investiert werden. Und statt eines unrentablen Banksparplans nutzt meine Frau jetzt die hervorragenden Förderungen der betrieblichen Versorgung aus, die aufgrund ihrer Steuerklasse besonders hoch sind. Olli gab mir auch den Tipp für ein kostenfreies Girokonto und ein Tagesgeldkonto statt Sparbuch (Rücklagenkonto) wegen besserer Verzinsung. Und im Sachversicherungsbereich habe ich wegen der Liquidität und dem besseren finanziellen Überblick das Konzept HDI Sach-Sorglos genutzt.

 

Redaktion: Was ist Ihr finanzielles Ziel?

Simon Blume: Das Haus abzubezahlen. Das sollte, wenn ich 60 Jahre alt bin, erledigt sein. Dank der guten Betreuung durch Olli und dem bezahlbaren Hauskredit geht Urlaub immer, also haben wir alles, was wir uns wünschen und müssen uns nicht einschränken.

 

Redaktion: Haben Sie darüber hinaus auch in Ihre Gesundheit investiert und für das Alter vorgesorgt?

Simon Blume: Ja, meine Frau hat eine Riester-Rente und eine betriebliche Versorgung laufen, ich eine fondsgebundene Rentenversicherung und einen kleinen Riester Vertrag. Und wir haben eine Zahnzusatz-Versicherung abgeschlossen, darüber bin ich mehr als glücklich.

 

Redaktion: Gab es Momente, in denen Sie einen besonderen Aha-Effekt in der Beratung erlebt haben? Hat Oliver Klages Sie möglicherweise für ein Produkt begeistern können, von dem Sie vorher nicht wussten, dass es für Sie sinnvoll sein könnte?

Simon Blume: Für uns zählt in erster Linie, dass wir Olli gut kennen und wissen, dass wir uns voll und ganz auf ihn verlassen können. Dadurch haben wir uns auch intensiv auf das Beratungsgespräch eingelassen und waren natürlich erstaunt und begeistert, wie man ohne großes Aufheben jemanden finanziell so kompetent und vorausschauend betreuen kann. Wenn die Leute wüssten, was Finanzberater wie Olli Klages mit einem solchen Unternehmen im Hintergrund dem Kunden bieten können, würden sich garantiert noch viel mehr beraten lassen.

 

Redaktion: Was würden Sie Personen empfehlen, die sich beraten lassen wollen? Worauf sollten Sie achten?

Simon Blume: Es muss passen! Neben der Sympathie für den Berater zählt auch seine Möglichkeit, dem Kunden maßgeschneiderte Produkte und Lösungen anbieten zu können. Da redet man z.B. im Falle von Berufseinsteigern von ganz anderen Summen und Absicherungslösungen als bei langjährigen Angestellten mit sicheren Einkommensverhältnissen. Wenn der Berater dies berücksichtigt und erst einen Check macht, was vorhanden ist, was der Kunde sich wünscht und was finanziell überhaupt geht, hat er schon einen Pluspunkt.